Dienstag, 7. Mai 2013

Veilchen-Macarons oder.......

Backmatten-Test!

Ich habe für meinen Test die Matten von Mastrad gewählt!
Ich habe sie mit etwas Öl eingepinselt und dann losgelegt!

Ich habe,dass der Test auch autentisch ist, den Teig halbiert! Mit einer Hälfte hab ich den Backmatten-Test durchgeführt, mit der anderen Hälfte hab ich einfach Backpapier genommen!!!!

Zum Aufspritzen sind die Matten echt klasse! Weil man schöne gleich große Macarons erhält.

Das Rasten lassen und Backen hat prima funktioniert.
(Ich habe die Backmatten auf ein Gitter gelegt damit die Hitze von beiden Seiten schön durchkommt)
Es sind auch tolle Füßchen entstanden, so weit so gut!



Aber, nach dem die Macarons auf den Matten abgekühlt sind, haben sie sich überhaupt nicht lösen lassen.


Und so sollten Macarons auf keinen Fall aussehen!


Mein Fazit:
Backmatten kaufen ist nicht notwendig!
Man müsste die Macarons auf Backmatten länger backen, das hat aber wieder Einfluss auf die Farbe!
Also schmeißt nicht unnötig Geld für Matten raus!
Am Besten zeichnet ihr euch auf ein Backpapier Kreise auf (Durchmesser etwa 2-3 cm),
das reicht vollkommen, um perfekte Macarons zu zaubern!


Nun mein Veilchen-Macarons Rezept:
(Wichtig ist das ihr das Rezept genau einhaltet, also wirklich alles abwiegen, vorallem das Eiweiß)

90 g Mandeln,gemahlen
150 g Puderzucker
72 g Eiweiß (abgewogen)
20 g Veilchen-Zucker (selbstgemacht oder gekauft)
violette Lebensmittelfarb-Paste


1. Zuerst die Mandeln mit dem Puderzucker nochmals vermahlen.
Bitte gemeinsam machen, sonst erhaltet ihr Mandelpaste.

2. Mandel-Zucker.Puder durch ein Sieb streichen, um grobe Mandelstückchen zu entfernen.

3. Eiweiß etwas anschlagen, bis es beginnt schaumig zu werden.
Nun den Veilchen-Zucker einrieseln lassen.
Schlagen bis es schön fest und weiß ist. (am besten bis es weiße Spitzen zieht)

4. Jetzt die Lebensmittelfarbe dazurühren.

5. Auf 3x das Mandel-Puder unter die Baisermasse heben, vorsichtig damit die Luft im Teig enthalten bleibt.
(Der Teig sollte wie ein Band fließen, also nicht zu fest und nicht zu flüssig sein)

6. Nun den Teig in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen ...

und auf das vorbereitete Backpapier spritzen.


7. Das Backblech 2-3 mal auf die arbeitsplatte klopfen, damit eventuelle Lufteinschlüsse rausgeklopft werden.
15 Minuten rasten lassen. (Damit sich eine feine Haut auf den Macarons bilden, dieser Schritt ist wichtig damit sich die "Füßchen" bilden)

8. Jetzt bei 145°C 13-15 Minuten backen. (Falls es mehrere Bleche sind, immer nur eines in den Ofen geben zum backen)

9. Die Macarons mit dem Backpapier auf die kalte Arbeitfläche ziehen und auf dem Backpapier erkalten lassen.


Die erkalteten Macarons vom Papier entfernen.

  

Wenn ihr bis hierhin alles richtig gemacht habt, müssten die Macarons "Füßchen" haben, wie hier auf dem Foto!



Veilchen-Füllung:

100 g weiße Schokolade (bitte keine Kuvertüre)
4 Eßl. Sahne
2-3 Teel. Veilchen-Sirup (selbstgemacht oder gekauft)

1. Schokolade mit Sahne über einem Wasserbad schmelzen.
2. Veilchen-Sirup einrühren.
3. Soweit abkühlen lassen, dass es gerade noch streichfähig ist.
4. Nun auf 1 Macarons -Hälfte streichen. Ich spritze es immer mit einem Gefrierbeutel, eine Ecke abschneiden, auf. So geht es etwas leichter.
2. Macarons- Hälfte auflegen.


Und schon habt ihr tolle Macarons!!!!


Macarons mit Ganache gefüllt halten im Kühlschrank gelagert etwa 1 Woche.


Also backt euch doch einfach ein kleines Stück vom zuckersüßen Glück, LG T.





Kommentare:

  1. Hallo Tatjana,
    erst mal DANKE für den Backmatten Test!
    Ich habe lange überlegt, ob ich mir eine solche Matte zulegen soll?!?!
    Immerhin hat es ohne Matte gut geklappt.... ich dachte ich könnte Zeit sparen und genauer arbeiten.... ABER dem ist dann wohl nicht so!

    Ich liebe ja Veilchen Geschmack!!! Meine Männer nicht so.... mal schaun, ob ich sie noch mal vom Gegenteil überzeugen kann, oder ab ich fiffty - fiffty mache bei der Füllung...

    Zauberhafte Grüße .... Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      freut mich wenn ich dir das "Leid" mit den Matten ersparen konnte! ;-)
      Ich hab auch schon von anderen gehört das sie funktionieren...
      Also kann sein das ich einfach zu doof bin um sie zu benutzen..
      Aber bei mir gehts mit normalen Backpapier schneller und besser, und ausserdem bin ich dann nicht so enttäuscht! :-)
      Deine Männer lassen sich sicher noch überzeugen, ich habs bei meinen auch geschafft! ;-) Sie lieben Veilchen-Macarons!
      Süße Grüße Tatjana

      Löschen